Wirbelwind

Wirbelwind

Sonntag, 8. Oktober 2017

Fabularasa

Noch nicht`s davon gehört?

Ein Mystery-Shwal von Ravelry der im Handarbeitsforum der Handarbeitsfrau 12  Monate lange vergangenenes Jahr Strickerinnen in Atem hielt.

Ich habe es auch probiert, aber mein Strickstück, (Wolle war doch etwas zu bunt), gefielt mir so ganz und gar nicht.
Trotz meiner Strickerfahrung kam ich irgendwann nicht weiter.

Jedenfalls kam mir die zündende Idee:

Nun stricke ich von den 12 Mustern nur ein einziges und das gefällt mir so gut, dass daraus ein herrlicher Schal entsteht!

1. Bild hier gefällt mir das Muster nicht mit der Wolle! Mustersätze haben alle dieselbe Maschenzahl, allerdings zieht sich das Muster bzw. die Muster zusammen.



2. Versuch:

Bereits etwas besser!

Ich liebe dieses Muster. In der Zwischenzeit ist der Schal bereits so lange um ihn ein Mal um meinen Hals wickeln zu können. Bis zum Ende der selbstgewickelten Wolle möchte ich stricken können. 

Hier geht es zum Muster:
http://www.ravelry.com/patterns/libray/fabularasa-mystery-shwal

Hoffe, es klappt, damit noch mehr Stickerinnen die mysteriösen Muster oder Teile davon nachstricken können. 
Ich verrate nur eines, einfach sind die Muster nicht gerade. 


Nun stupse ich an und wer weiß, was für tolle Ideen daraus entstehen können. Oh, da möchte ich noch unbedingt ein paar tolle Socken mit dem Muster stricken können. Die zeige ich dann auch in meinem Blog.

Viele Strickgrüße
von Margit`s Lebenselixier

Wie doch die Zeit vergeht!

Kaum hat das Jahr angefangen und plötzlich ist es zu weit fortgeschritten!
Was habe ich mir da nicht alles vorgenommen?

Es kommen eben immer unvorhergesehen zeitfressende Arbeiten und Aufgaben dazwischen und meine Leidenschaft mit Patchwork kam viel zu kurz.

Trotzdem habe ich gestrickt, gehäkelt und .....

Zwischen den Arbeiten Zuhause und auf meiner Arbeitsstelle entstanden kleine gewerkelte Kostbarkeiten und davon möchte ich ein paar Fotos zeigen.







Einige Paare Socken und meine erste gefilzte Tasche.

Diese Tasche passt um mein Strickzeug verstauen zu können.

Dienstag, 18. April 2017

In Arbeit 

oder wie eine Kuinderdecke entstehen kann!

Vor längerer Zeit bekam ich viele Blöcke geschenkt, was aber daraus nähen?
Manche Streifen hatten nicht die gleiche Breite und einige Teile waren mit Dreiecken verziert.
Da kam ich auf die Idee, ein total neues Muster zu entwerfen!

Wichtig schien für mich zu sein, eine neue Kinderdecke für ein Kind in einem Hospiz entstehen zu lassen.
Hier möchte ich die Teile zeigen und den Stand nach dem letzten "Zerschneiden" und wie ich diese Teile mit einem Zwischenstoff zusammensetzen möchte.

Vielleicht erinnert sich diese nette Dame, deren Blöcke ich hier verarbeite und meldet sich, weil ich nicht mehr weiß von wem ich die Teile erhalten habe.


Hier die Teile mit den breiten Streifen.


Diagonal durchgeschnitten.


Anordnung ohne Zwischenstoff. Wird doch etwas zu bunt!


Mustersätze auf Hintergrundstoff.

Die Hintergrundstoff ist zwar leicht gemustert, aber farblich passt er gut dazu!
Zum Fertigstellen der Decke werde ich einen dunklen Stoff zum Einfassen annähen. Mal sehen wie das Ergebniss ausschaut!

Viele liebe Grüße
vom Lebenselixier Margit

Sonntag, 10. Januar 2016

Gut Ding braucht Zeit!

Noch heften und dann kann gequiltet werden.
Die Decke liegt schon seit Wochen bereit um fertiggestellt zu werden. Vor Weihnachten der übliche Stress, auch wenn ich mir vornehme, heuer hast du mehr Zeit um dies und das zu vollenden.
Falsch gedacht.

Hier ein Foto des beinahe fertigen Decke. Außerdem bin ich mir sicher diese Crazy-Decke wird bald für ein Kind in einem Hospiz benötigt.

 In www.qnettes-quiltbox-forum. de wird ständig fleißig gewerkelt und unsere "Forums-Mum Anette quiltet gerne mit der Nähmaschine, dann geht es schneller vorwärts.

Viele Teile hatte ich von Teilnehmerinnen aus diesem Forum gesammelt zu verbunden.
Diese fröhlichen Farben mag bestimmt jedes Kind.



Noch ein kleines Detailbild:

Viele liebe Grüße
vom Lebenselixier Margit

Freitag, 8. Januar 2016

Endlich wieder genäht!

Gross Block vom Quilt-Glueck-Forum

Wenn es auch länger gedauert hat, aber meiner Leidenschaft bin ich treu geblieben, nur Zeit zum Nähen die müsste ich noch nähen können!

Im Quilt-Glueck-Forum lachte mich ein kleiner Tausch-Swap mit tollen Blöckchen an und da konnte ich nicht widerstehen, ich musste einfach diese Technik ausprobieren.
Nun hoffe ich im Winter eine Decke aus den getauschten und meinen übrig geblieben Blöcken nähen zu können.

Da in diesem Forum bereits im Frühjahr ein Ring-TossBlock genäht wurde gab es eine weitere Variante mit einem Kreuz im November und da habe ich mitgenäht.

Was daraus entstehen wird darf ruhig in meinem Blog mitverfolgt werden. 
Blockgröße 17,5 cm x 17,5 cm mit Nahtzugabe 19,0 x 19,0 cm.
Ich denke, da kann ich nicht widerstehen, den ersten Block der einen Ring auch auf hellen Hintergrund zeigt, den möchte ich noch nähen und evtl. um meine Kreuzblöcke platzieren.

Ein paar Anregungen die das Patchworkherz erfreuen:



Weitere Fortschritte werden folgen! Neues Jahr, neue Vorsätze!

Viele liebe Grüße

von Margit`s Lebenselixier und viel Freude am Nähen möchte ich allen infizierten Näherinnen für das Jahr 2016 wünschen!

x

Kurioses vom letzten Jahr 2015

Kurioses!

Auch wenn es außergewöhnlich gewesen ist, aber das Wetter spielte letztes Jahr einen Streich nach dem anderen!

Als ich am Wehracker Apfelbäume ableeren wollte, entdeckte ich an einen der Bäume meines Vaters und das glaubt man kaum, nicht nur Äpfel sondern auch Blüten.
Das wollte ich mit ein paar Fotos festhalten und fahre ich jetzt im Januar zu meiner Arbeitsstätte in die nahe Stadt steht ein Rapsfeld in voller Blüte.

Kaum zu glauben! Gesehen am 27.09.2015




Mittwoch, 10. Dezember 2014

Einfach einmal "Zeit nehmen" um zu nähen!

Heute habe ich bei den Quiltfriends vorbeigeschaut und da es alle Tage ein Adventstürchen zu öffnen gibt bin ich auf das Thema "Zeit" gestoßen!
Gerade richtig in unserer hektischen Welt bei der wirklich die Zeit zu kurz kommt.

Hier möchte ich ein paar Bilder einfügen, der Anfang mehrerer Teile die für eine Crazy-Decke in einem Hospiz bestimmt sind.

Denn heute nehme ich mir die Zeit um viele Blöcke miteinander zu verbinden und vielleicht schaffe ich es noch bis Weihnachten alle Teile, einschließlich fehlender Blöcke, zu einer tollen Kinderdecke zu nähen.

Hiermit wünsche ich allen Näherinnen sich die Zeit für liegengebliebene Näharbeiten zu nehmen denn ansonsten bleibt vieles liegen.

Viele herzliche Grüße 

vom Patchworkmäuslein
Bei der Zusammensetzung werde ich ganz schön tüfteln!




Möchte in den nächsten Tagen weitere Bilder zu dieser Kinderdecke zeigen!

Ich nehme mir die Zeit um die Decke fertig nähen zu können.